Zum Inhalt springen

Kidzgo-Team spendet für das Friedensdorf International

|   Startseite  Gerolstein Stadt
kidzgo.JPG
v.l. Nadine Staß, Nathalie Peltzer, Elvira Wiebe (Mitarbeiterin der Chirurgie), Verena Mauel, Dr. Andreas Leffler, Sabrina Rau und Anja Poster

1.450 Euro haben die Mütter als Spende erwirtschaftet.

Das „Kidzgo-Team“, ist eine Interessengemeinschaft zahlreicher Mütter aus dem Großraum Gerolstein. Alle Beteiligten haben es sich auf die Fahne geschrieben, mit eigenem Engagement und Spaß bei der Sache Gutes zu tun.

Seit sieben Jahren gibt es die Gruppe, die mittlerweile zahlreiche
 „Follower“ im Internet hat. Gut etabliert nimmt das Team mit wechselnder Mannschaft zweimal jährlich Kinderkleidung auf Kommission entgegen und verkauft diese auf Basaren im Rondell in Gerolstein. „Wir nehmen die Kinderbekleidung entgegen, sortieren und verkaufen sie. Jeder, der mitmacht, muss ein Stargeld von 1,50 Euro zahlen. Vom Erlös behalten wir 15 Prozent ein und spenden den Betrag für einen „Guten Zweck“ in der Region“, so Nadine Staß.

Die Basare sind beliebt und gut besucht, was die diesjährige Spendensumme bestätigt. „Es wurden 2.735 Artikel innerhalb von zwei Stunden verkauft“, verrät Verena Mauel mit Blick auf ihr Handy und so kam ein Spendenbetrag von 1.150 Euro zusammen. Dieser Betrag plus 300 Euro aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen für den sich Anja Poster mit einer Gruppe von Helferinnen engagierte, gehen in diesem Jahr an das Friedensdorf International in Oberhausen.

Hierfür hatte sich Anja Poster stark gemacht, die sich im vergangenen Jahr sehr um „Jones“ aus Angola kümmerte, der im Gerolsteiner Krankenhaus kostenlos behandelt wurde. So kam der Kontakt zum Friedendorf in Oberhausen zustande, den sie bis heute pflegt und das mit einer ansteckenden Begeisterung. Diese Organisation hilft seit 1967 verletzten und kranken Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten. Im Rahmen der medizinischen Einzelfallhilfe werden hilfsbedürftige Kinder zur kurz- oder mittelfristigen Behandlung nach Europa gebracht. Hier ist das Gerolsteiner Krankenhaus sehr engagiert und hat bereits drei Kindern eine kostenlose Behandlung mit notwendigen Operationen zukommen lassen. Ein Engagement, das auch der neue Chefarzt Dr. Andreas Leffler nach Möglichkeit und bei Bedarf fortführen will.

Sollte das nächste Mal ein Kind im Gerolsteiner Krankenhaus behandelt werden, so hat Anja Poster bereits jetzt einen Fundus an Spielsachen und Kleidern angelegt, den sie dann gerne zur Verfügung stellen wird. Auch hier war das „Kitzgo-Team“ behilflich, denn „es werden immer wieder Sachen nicht abgeholt und die sammeln wir und geben sie weiter, wo Bedarf ist“, weiß Nadine Staß.

 „Das Kitgo-Team möchte sich auf diesem Wege für das Vertrauen der Verkäufer und Käufer bedanken“, äußern stellvertretend für alle Beteiligten Sabrina Rau und Nathalie Peltzer.

Der nächste Basar wird am 23.03.2019 im Rondell in Gerolstein stattfinden. Die Anmeldungen werden am 23.02. nächsten Jahres über die E-Mail: Kitzgo@gmx.de entgegengenommen.

 

Zurück