Zum Inhalt springen

Spendenaufruf Der Arbeitskreis „Gedenkstein Marcelle Dorr“ bittet Sie um eine Geldspende:

|   Startseite  Gerolstein Stadt
Aktuelles_Fotolia_79729700_S_3x2.jpg

Der Arbeitskreis „Gedenkstein Marcelle Dorr“ bittet Sie um eine Geldspende:

  1. für eine Bronzetafel auf einem Gedenkstein, für die französische Widerstandskämpferin Marcelle Dorr,
  2. für eine Informationstafel für die 64 ausländischen Kriegstoten in Gerolstein.

 

Die Tafeln sollen an der Mauer des Sarresdorfer Friedhofes in Gerolstein aufgestellt bzw. befestigt werden, wo sich ihre Gräber bis zu Umbettung befanden.

Frau Dorr hat 1940/41 in Nancy  über 1000 geflohenen Gefangenen zur Flucht ins freie Frankreich verholfen. Sie wurde verraten, verhaftet und von einem deutschen Feldgericht zum Tode verurteilt. Nach zwei Jahren im Gefängnis Köln verlegte man sie 1943 zur Zwangsarbeit in das Frauenstraflager Flußbach. Von hier wurde sie in die Außenlager für politische Gefangene in Gillenfeld und Gerolstein abkommandiert. Im Lager Gerolstein erkrankte sie schwer. Nach einem 3-monatigen Aufenthalt im Gerolsteiner Krankenhaus starb sie am 19. Nov. 1943. Die Beerdigung erfolgte auf dem Sarresdorfer Friedhof gegen den Willen der Nazi-Führung durch Dechant Molter im Beisein von französischen Gefangenen und der evangelischen Küsterin Schwester Edmee. 1948 wurde sie in das Familiengrab nach Nancy umgebettet.

 

Ihre posthumen Auszeichnungen:

Légion d’Honneur, Croix de Guèrre, Ehrentitel Mort pour la France

 

Ihre Geldspende leiten Sie bitte auf ein Konto der Verbandsgemeinde Gerolstein:

IBAN DE 42 5866 0101 0008 0023 77 oder

IBAN: DE73 5865 1240 0001 0113 37

 

Stichwort: Gedenkstein Marcelle Dorr / Stadt Gerolstein

 

Steuerlich absetzbare Spendenquittungen können auf Wunsch ausgestellt werden.

 

Ansprechpartnerinnen: Thea Merkelbach, Pelm und Mireille Vit, Oberbettingen

Zurück