Zum Inhalt springen

Jagdgenossenschaft Büscheich-Michelbach wählt neuen Jagdvorstand

|   Startseite  Büscheich  Michelbach
Jagdgenossenschaft.jpg


Stv. Jagdvorsteher Alfred Mertes, zugleich Ortsvorsteher im Stadtteil Michelbach,
konnte bei der Jagdgenossenschaftsversammlung im Gemeindehaus in Büscheich 24
Jagdgenossen begrüßen, darunter die Jagdpächter Heiko Hünemeyer, Tim Hünemeyer und
Jens Hünemeyer sowie den Ortsvorsteher von Büscheich, Tobias Rau.
Die Jagdgenossenschaftsversammlung ist ein Zusammenschluss der Eigentümer jagdbarer
Flächen in den Stadtteilen Büscheich und Michelbach.
Daneben besteht noch ein Eigenjagdbezirk der Stadt Gerolstein im Stadtteil Michelbach.
Zuvor war Herbert Gibalowski nach 15-jähriger Amtszeit zurückgetreten.
Die Wahlen hatten folgendes Ergebnis:
Neuer Jagdvorsteher wurde Andreas Krämer, Michelbach,
1. Beisitzer und zugleich stellv. Jagdvorsteher wurde Lothar Fleischhauer, Büscheich.
2. Beisitzer und Kassenführer wurde Alfred Mertes, Michelbach.
Für den ersten Beisitzer wurde Peter Ballmann und für den zweiten Beisitzer Josef Rauen,
beide Michelbach als Stellvertreter gewählt.
 

Die Wahlzeit beträgt 5 Jahre und beginnt ab 1. April 2020.
Derzeit werden die Geschäfte der Jagdgenossenschaft wahrgenommen von Alfred Mertes
als stellv. Vorsitzenden und Peter Ballmann und Klaus Clemens als Beisitzer.
Klaus Clemens stand für eine erneute Wahl nicht mehr zur Verfügung.
Alter und neuer Jagdvorstand verständigten sich, bis 31.3.2020 die anstehenden Fragen
gemeinsam zu erörtern.
Alfred Mertes dankt dem ausgeschiedenen Jagdvorsteher Herbert Gibalowski und den
anderen Vorstandsmitgliedern für ihre Arbeit im Jagdvorstand.
Alfred Mertes
Stv. Jagdvorsteher

Zurück