Zum Inhalt springen

Stadtgeschichte

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen die Stadtgeschichte ein wenig näher bringen. Der interessierte Leser oder die interessierte Leserin kann hier nachlesen, was in Gerolstein in den letzten Jahrzehnten geschehen und passiert ist.

Falls Ihnen eine Ungenauigkeit oder ein Fehler auffällt, Sie eine Anregung haben oder uns noch fehlende Daten mitteilen möchten, melden Sie sich einfach bei uns: stadtgeschichtegerolsteinorg

 

Auf der linken Seite finden Sie den Downloadbereich. Durch Klick öffnen sich die darunter befindlichen Bilder.

 

Hier ist einmal das Goldene Buch der Stadt Gerolstein erfasst worden. In das Goldene Buch dürfen sich Ehrengäste während ihres Besuchs eintragen.

 

Das Goldene Buch ist nicht nur sinnbildlich, sondern auch wörtlich in Bezug auf den Goldschnitt der Seiten und Vergoldungen am Einband zu verstehen.

Unser Buch ist ein schweres, in Leder gebundener Foliant. Die Einträge der Gäste werden von einem sog. Kalligraphen vorgestaltet, indem diese Namen des Gastes, Datum und Umstand des Besuchs auf ein Vorblatt schreiben.

Jede Seite wurde fotografiert und nach Jahr / Monat / Tag / Stichwort anschließend abgelegt.

In der PDF-Dateisind alle Veranstaltungen nach Datum erfasst.

Der Einband an sich ist das letzte Bild in der Download-Liste.

 

Auch andere Bilder finden Sie unter den verschiedenen Überschriften. Leider ist die Herkunft der Bilder nicht immer nachvollziehbar. Wir haben nach besten Wissen und Gewissen versucht, den Urheber der Bilder zu erwähnen.

 

Die Geschichte und Bilder der Löwenburg, sowie grundsätzliches zur Stadtgeschichte finden Sie hier.

 

 

 

Hinweis:

Unsere Persönlichkeiten und die Geschichte der Bürgermeister sind auf eine neue Seite umgezogen.

Viel Spaß beim Stöbern.

Ehemalige Gaststätten etc.

Zur Linde:  zunächst Gasthaus zur Linde, dann Hotel Zur Linde, 1900 durch Johann Baptist Crump; dann Fred und

Dorle Schug, Hauptstraße 14, damals Bahnhofsstraße 28;

Ab 1900 befand sich dort auch ein Kino, die Linden-Lichtspiele. 1971 wurde das Kino geschlossen.

Cafe BÖFFGEN: Hauptstraße, später Buchhandlung Büchler (im OG: Zahnarzt MAU)

Kaiserhof: Nikla Christen, Bahnhofstraße 29, jetzt Hauptstraße

Ein Jean-Pierre Marquet baute das Hotel, was auch ein Restaurant, eine Konditorei und ein Cafe beinhaltete.

Während der Bauphase der Erlöserkirche (1911-1913) übernachte Graf Mirbach mehrmals hier. Dann wurde es in 

HOTEL KAISERHOF umbenannt.

Anfang der 50er Jahre von Nikla Christen übernommen. Vereinslokal SV Gerolstein 1919,

Gründungsort 1952 Karnevalsgesellschaft Gerolsteiner Burgnarren.

Balkan-Grill: Horvath, Hauptstraße 20, jetzt Djanko DRILIC; hier befand sich ab 1924 eine Zweigstelle der 

Kreissparkasse (damals Bahnhofsstraße 23)

Cafe Euskirchen; Hauptstr. 27 (Brillen Link). 1954 wurde hier auf Initative von Wilhelm DERICHS,

kaufm. Leiter Gerolsteiner Brunnen, der Briefmarken- und Münzensammlerverein "Eifelland" gegründet.

Am 26.10.54 fand im Cafe Euskirchen der erste Tauschabend statt.

Imbiss Max & Moritz :Obere Marktstraße 2, Besitzer Jüster, später Sarresdorfer Straße / Lindenstraße, wo die

Volksbank jetzt steht. Dann Umzug in den Kasselburger Weg; jetzt Heckemanns bzw. Lenz 

Cafe Dolomit: Sarresdorfer Str. 2, Peter Gerhardy

Cafe Westerhausen: bis 1988, Raderstraße 3 bzw. Bahnhofstr. 13

Nickel Kneipe: Obere Markstraße 1, jetzt Eisdiele; vorher Gasthaus Zum Kylltal (Vroni KRÄMER),

dann Günter NICKEL

Hotel Gerolstein , dann Gasthaus MOOG: Hauptstraße, später Drogerie Moog

Gerolsteiner Hof (mit Metzgerei): zunächst Lachemeier, dann Engels Hauptstraße 50 - 52

Hotel Zur Post: Haupstraße 31, 1870 von Jakob von Breiten-Landenberg;

Franz Lange (Vater von Fredy Lange),von Richard Korkhaus übernommen.

Franz Lange hatte ab 1908 auch das Restaurant Kasselburg in Pelm übernommen

Gastwirtschaft und Metzgerei EICHMANN; Hauptstraße

Kneipe Crump, dann EifelStube, später Jedermanns Eck: Hauptstraße 64

Hotel Heck: Hauptstraße 70, Jakob Heck (später Bürgermeister)

1944 nach Bombenangriffen zerstört  Beinhalte auch ein Naturkundemuseum,

damals Geognostisches Eifelmuseum genannt. Besitzer Matthias Heck und

Schullehrer Stefan Dohm haben dies 1903 eingerichtet.

Burgschenke: im Kellergewölbe Hotel Heck

Hotel Koch, später dann Ratskeller: Hauptstraße 75

Stadtwache: Hauptstraße 76; Jeschick

Pub Namak: Hauptstraße 84

Stadtschenke: Hauptstraße 90, Helmine Kleifgen; Helmut und Roswitha HOMMES

Gasthof Löwenburg: Hauptstraße 103; 1828 Familie F. Simon; später

Discothek Löwenburg: DJ Hans Papst, Lilo & Daniel

Gasthaus Geschwister Michels: Heiligensteinstraße 

Gasthaus Zum Heiligenstein: Frankensteinstraße

Haus Menne, Inh. Fam. GRIEßBACH: Hauptstraße 129 bzw. 115

Peter HORSCH betrieb auf der Löwenburg eine Gaststätte

Waldcafé Heiligenstein oder Cafe FRANTZEN: Josef Frantz, Bäcker, 1933, daher auch Frantzen-Anlage,

Am Ende vom Lehnenbachtal, Bereich Am Brönnchen / Hubert-Rahm-Weg

Am Dreestreppchen: 1961:  Anton Pauls ;1967: Hans-Ewald Pauls Weiterbetrieb der Kneipe nach dem Tod

seines Vaters bis 2000;  2004: Abriss.

Rondellstube: im Rondell, Rondell 2

Unter den Dolomiten: zunächst Raskop, dann Kadler, Erich Hoffmann, Günter Nickels und

bis zum Schluss Gisela Pauls bzw. Monika, Waldstraße 58

Wicküler: Bahnhofsstraße 5,  Helmut ??? und sein Freund ???; vorher Eifler Hof

Bahnhofskneipe: Karl Vogt, Horst Schlösser, später Heike Schmitz, geschlossen 31.12.2008

Hotel Eifeler Hof: an der alten Kyllbrücke

Familie Güth: neben Bahnhof, Gastwirtschaft und Metzgerei (wurde beim Bau der Bahnlinie abgerissen)

Frittenbude PINT: Bahnhofsstraße unter der Hochbrücke

Lampis Büdchen: Horst (Lampi) Lamberti (+2016) mit Schwester Bäbbi,

Bahnhofsstraße 1 (später kurzzeitig im Bahnhof)

Zur Oase: Zum Sandborn

Sportsklause: Lissinger Straße 74, Nico Spoida

Marktschenke: Alter Markt, Obere Marktstraße 49

Gasthaus Zum Kylltal: Obere Marktstraße

Stolpereck: Auberg 43

Alt Sarresdorf: Sarresdorfer Straße 67; damals Keil, jetzt Metzgerei Kettel

Auberg Grill: Sarresdorfer Str. 42, Günter Sassen (+2020)

Zum letzten Groschen: Sarresdorfer Str. 40

Discothek Golden Gate: Raiffeisenstraße 7, danach Nachtcafe

Irmchen Lender mit Hans, Edgar Schneider, Helmut, Dieter und Eddi hinter der Theke, DJ Jörg

mit Pizzeria: Stefan KISSNER und später Salvo Regano

Kneipenwerkstatt Ente Sarresdorfer Straße 93 54568 Gerolstein

Hotel Dolomit: Feldstraße 5, Maximilian Hopman,

1927 erbaut, nach dem II. Weltkrieg in den Besitz des Bischöflichen Stuhls in 

Trier übergangen, dann Albertinum (Internat)

 

    

Ist natürlich unvollständig. Weitere Hinweise gerne an stadtgeschichtegerolsteinorg

 

 

ehemalige Tankstellen in Gerolstein

Auf Sarresdorf gab es gleich mehrere Tankstellen:

jetzt Lidl - Markt: zunächst hatte Herr JULY nicht nur eine Shell-Tankstelle, sondern eine Ford, 

dann VW und später einer Fiat Werkstatt

jetzt Metzgerei Kettel: Freie Tankstelle (Pächter Horst Zilligen) und (siehe oben Gaststätten) 

Alt Sarresdorf (Familie KEIL, vorher ZENGERLING); dann Fahrschule PETRY

jetzt Friseur Verdi: Hermann PECHT hatte hier eine Aral Tankstelle

jetzt Mühlenbäckerei: der "berühmte" Esso Köbbes hatte hier seine Esso-Tankstelle

 

Und in der Hauptstraße hatte Herr Erasmi eine Aral Tankstelle mit angegliederter Werkstatt.

 

Die vermutlich erste Tankstelle war die "Leuna" Tankstelle von Erich MOOG (1912). Sie befand sich

zwischen Hauptstraße und Obere Marktstraße, dort wo jetzt die Terrasse vom Eiscafe ist.

 

 

 

ehemalige Lebensmittelgeschäfte

Edeka Brigitte Langkopf, jetzt Hauptstraße 4

Bäckerei Wolfgang BÖFFGEN, Anton BÖFFGEN, dann Lebensmittel Hanebrink: jetzt Cafe Hanebrink

Edeka Konz, ging neben Hutter rein, jetzt Hauptstraße 25 und Herrenmoden Blaumeiser

Erich MOOG, Drogerie, Hauptstraße

Christian BÖFFGEN: Tante Emma Laden Unter Marktstraße

Tabak und Schreibwaren Edith HENN (vorher P. Siebrighausen und S. Tillenburg): Hauptstraße, jetzt Sabine Martinetz

Schenten Markt; Hauptstraße 42

Krementz, Hauptstraße 53

Bäckerei DEHREN: vorher Ockenfels, Hauptstraße 63

SB Markt, jetzt Hauptstraße 67 (Tattoo)

SB Merkelbach, Hauptstraße 77

Fischgeschäft: neben alten Rathaus

Krämer-Laden: Tante Emma Laden Geschwister Krämer, Hauptstraße

Lebensmittelgeschäft Langner, Kasselburger Weg 1 (heute Eiscafe)

Böffgen Kätchen, Sarresdorfer Straße 18

Bäckerei Karl KÖRPERICH, Sarresdorfer Straße 9-11

Tante Emma Laden Josef ANGNES: Büscheicher Straße, später Waldstraße

 

Jakob FELTGES, Obst und Gemüse

Hans WOLLWERT, Bäckerei

Erwin te REH, Tabakwaren, Am Bahnhof

Wwe H. Lamberti "Lampi", Tabakwaren, Am Bahnhof

Wwe. Gabriel STROHE, Bäckerei

Oskar BAUM, Lebensmittel

 

Gerolstein 1952 - 1983 Originalfilme von Jupp Simon

mit freundlicher Genehmigung von Volker Simon (Film ist nicht durchgehend mit Ton)

ehemalige Handwerksbetriebe etc.

Schuster Ignaz MÜLLER: zunächst Obere Markstraße dann in der Hauptstraße, wo vorher HORSCH war

Schuster Paul MÜLLER: Obere Marktstraße

Schuster GRÜN: Lindenstraße

Fernseh SIMON: Lindenstraße

Metzgerei Hans GÜTH, dann GRÜBNER und dann Klaus-Peter TERNES, Hauptstraße 7 (geschlossen 2020)

Metzgerei KRÄMER: Untere Markstraße / Hauptstraße

Coiffeur / Friseur BURGUND: Hauptstraße

Friseur LAUBENSTEIN, Hauptstraße

Friseur GOLDMANN: Josef Goldmann, dann Horst Goldmann, Hauptstraße (neben Balkan-Grill)

Friseur H. MÜLLER, Sarresdorfer Straße 14

Kohlenhandlung Engelhard, Sarresdorfer Straße / Einmündung Lindenstraße

Mühle von Sarresdorf, dann Pfeilsmühle, Gerolsteiner Werkstätten (Herr LIESEGANG);

nun Eheleute Weber / Blaumeiser, Kyllweg (weitere Informationen)

Metzgerei Adolf SCHMITZ, Bahnhofstraße 8 a

Anton LACHERMEIER, Metzgerei

Hans GÜTH, Metzgerei

Hans HERMES, Metzgerei

 

 

A & W. REINHOLD, Elektrogeräte

Peter & Johann LENZEN, Hoch- und Tiefbau, Lissinger Straße

L. REICHLE; Tief- und Straßenbau, Basaltwerk, Sarresdorf

Ph. Jak. BECKER, Schreinerei

Josef WIRTZ, Möbel Wirtz, Schreinerei, Sarresdorf / Hauptstraße 29

Paul KLAEREN, Polsterei und Sattlerei

K. SCHLÖSSER, Möbelhaus

Peter BREUER, Installateur

Nikolaus DAUBACH, Dachdecker, Sarresdorf / Obere Marktstr. 20

Peter MATTES, Installateur

Heinz HAMM, Kunstschreinermeister und Bildhauer

Johannes VOGT, Kohlen- und Baustoffhandel

Jakob FABER, Wein und Spirituosen

Richard BONGARTZ, später Friedhelm BONGARTZ, Bauchemie, Unter den Dolomiten /Waldstraße

Johann REGNERY, Schreinerei, Bestatter

Chr. SCHWARTZ, Hoch- und Tiefbau, Burgstraße

Jakob FRITSCH, Baustoffe, Autozubehör

Wilhelm FLAMM-Erben, Baustoffe

Karl SCHWIND, Gartenbau, Am Bahnhof

Wwe. Nik.DRÜCKES, Getränkehandel

Paul SCHWARTZ, Gerolsteiner Containerdienst

Drahtfabrik Christian OOS, Haushaltswaren / Industriebedarf, Am Auberg

 

 

Diese Liste wird fortgeführt. Einfach schreiben: stadtgeschichtegerolsteinorg

Einzelhandel

Buchhandlung Georg FISCHER, Inh. Karl BÜCHLER, ehem. Bahnhofstraße 27

Gertrud HAU, Textilien, ehem. Bahnhofstraße 38

Bekleidungshau ARNOLDY, ehem. Bahnhofstraße 37

Kath. HAU, Inh. Maria MACHT, Pelze und Hüte, ehem. Bahnhofstraße

Josef KREUZ, Eisenwaren, Schuhe, Geschenke, ehem. Bahnhofstraße

Peter DAUBACH, Inh. Franz SCHILDGEN, Textil- und Bekleidungshaus, ehem. Bahnhofstraße

Hubert KLAEREN, Lederwaren

Gerda SCHOMERS, Putz- und Modewaren, ehem. Bahnhofstraße 40

Heinrich SCHILDGEN, Bekleidung, ehem. Hauptstr. 69

Josef KOCH, Haushaltswaren, Hauptstraße

Textilhaus ZIMMERMANN, ehem. Bahnhofstraße 27

Stoffboutigue SCHWIND, Am Rondell

Porzellanhaus MATTES, ehem. Hauptstraße 15

Dimmer Moden, Bekleidung, ehem. Hauptstr. 57

Damen-Boutique BABETTE, Inh. HEIBACH, Hauptstraße

 

 

 

 

 

Downloads