Zum Inhalt springen

Resolution des Stadtrates Gerolstein zum Abfallentsorgungskonzept der A.R.T.

|   Startseite  Infrastruktur  Kernstadt
Logo_Aktuelles.jpg

Der Stadtrat von Gerolstein appelliert an den Kreistag Vulkaneifel:

Der Kreistag möge sich dafür einsetzen, dass die Beschlussfassung über die Abfall- und

Gebührenordnung des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Region Trier A.R.T. ausgesetzt wird,

bis eine ausreichende Beratung erfolgt ist.

Der Stadtrat fordert einen vorläufigen Erhalt der Biotonne im Landkreis Vulkaneifel, bis die

Ergebnisse aus dem „Trierer Modell“ vorliegen.

Er erwartet, dass das Konzept für die Bereitstellung von Restmülltonnen nachvollziehbar

dargestellt wird und die Bedürfnisse der Bürgerschaft berücksichtigt werden.

 

 

Begründung:

Die Einführung des neuen Abfallentsorgungskonzepts ist aus Sicht des Gerolsteiner Stadtrats

in Teilen weder ökologisch noch in der Alltagstauglichkeit sinnvoll. Insbesondere die

Abschaffung der Biotonne und die geplante Aufstellung von Sammelbehältern stoßen auf

starke Kritik seitens der Bevölkerung und der Mitglieder des Stadtrats.

Um Bedenken und Anregungen auch der Geschäftsführung der A.R.T. vorbringen zu können,

hält es der Stadtrat für hilfreich, dass ein Mitarbeiter des Zweckverbandes dem

Bauausschuss in der nächsten Sitzung für Fragen zur Verfügung steht.

gez. Uwe Schneider, Stadtbürgermeister

Zurück